Früh raus! Vom Langschläfer zum Frühaufsteher

fruehaufsteher-morgenstimmung-bett

Jeden Morgen der gleiche Kampf! Jede Minute zählt, wenn es um den geliebten Schlaf geht. Es wird gesnoozed was das Zeug hält und trotzdem fühlt man sich wie gerädert, wenn man sich endlich – wieder einmal viel zu spät dran – aus dem Bett quält, von Wach-sein wollen wir an dieser Stelle noch gar nicht sprechen. Man bewegt sich wie ferngesteuert, aber irgendwie schafft man es dann doch, um 8.00 geduscht, gekämmt und angezogen in der Arbeit oder in der Schule zu sein.

Für Langschläfer, sogenannte Eulen, ist das allmorgendliche Aus-dem-Bett-kommen, anders als für Lerchen – also Morgenmenschen – nicht gerade einfach. Besonders schlimm ist es im Winter, wenn es morgens noch nicht einmal richtig hell ist, wenn der Wecker läutet. Aber dennoch lassen Schul- oder Arbeitszeiten oftmals keine andere Wahl als die innere Uhr permanent zu ignorieren. Dadurch entsteht Wochentags ein Schlafdefizit, wodurch das Aufstehen jeden Tag noch schwerer fällt. Schlafforscher sprechen vom sozialen Jetlag, also einem Zustand der vergleichbar ist mit einem Jetlag, wie man ihn beispielsweise von Reisen über mehrere Zeitzonen kennt. Doch kann man diesen Kreislauf durchbrechen und vom Langschläfer zum Frühaufsteher werden?

Frühaufsteherin streckt sich in der Morgensonne

Weiterlesen

Schlafstörungen? Hilfe von Mutter Natur!

Tee_Kanne_Tasse_Giessen

Tee_Kanne_Tasse_GiessenRund 300 bis 400 Millionen Euro, so schätzen die Experten, werden im zentralen Europa pro Jahr allein für schlafanstoßende und schlaffördernde Substanzen ausgegeben, die man ohne Rezept erwerben kann. Dabei ist es oft gar nicht nötig, auf synthetische Pillen zu setzen. Die Natur hat vorgesorgt … Weiterlesen

Ein Blick ins Schlaflabor

Ärztin_Blick_Computer_Klemmbrett

Ärztin_Blick_Computer_KlemmbrettGelegentliche Schlafstörungen bedürfen weder einer Behandlung, noch sind sie besorgniserregend. Störungen, die jedoch länger als vier Wochen andauern, müssen unbedingt abgeklärt werden, um eine chronische Ausweitung zu verhindern. Wegen ihres außerordentlich hohen Risikopotentials erfordern vor allem Schlafprobleme, die zu einer gesteigerten Tagesmüdigkeit führen, eine rasche und genaue Diagnostik. Und diese wird – als letztes Glied einer ganze Reihe von Untersuchungen – im Schlaflabor durchgeführt. Weiterlesen

Stress killt den Schlaf

schlaflos_gruebeln_stress

schlaflos_gruebeln_stressDas kennt wohl jeder: Eine Prüfung steht bevor, ein wichtiger Termin, eine unangenehme Besprechung mit dem Chef – und schon ist’s mit dem Schlaf vorbei. Man wälzt sich hin und her, die Gedanken kreisen und man kommt nicht mehr zur Ruhe. Stress als Schlafkiller!

Um nur zwei Beispiele zu nennen: Schon jeder zweite Mitarbeiter im mittleren Management leidet an der „Sonntag-Nacht“. Will heißen: Man kann in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag noch recht gut schlafen, wacht aber in der Nacht von Sonntag auf Montag zumeist gegen zwei oder halb drei Uhr auf und dann geht’s los: Grübeln, Gedankenkreisen, Uhrschauen, Schlafdruck aufbauen – mit dem Effekt, dass gar nichts mehr geht und man am Morgen wie gerädert ist. Weiterlesen

Was macht der Schlaf im Alter?

Älteres Paar schaut unter der Decke hervor

Älteres Paar schaut unter der Decke hervorMit zunehmendem Alter nimmt das Schlafbedürfnis ab – zugleich steigt aber auch die Wahrscheinlichkeit vermehrter Schlafstörungen. Fast 50 Prozent der über 65-jährigen sind davon betroffen. Man spricht dann oft von “seniler Bettflucht”, die jedoch weder medizinisch begründbar noch Schicksal ist.

Im höheren Alter tickt die innere Uhr also anders. Der sogenannte zirkadiane Rhythmus, die vom Tag-Nacht-Wechsel beeinflusste Steuerung des Organismus läuft dann eben unterschiedlicher als beim jungen Menschen. Will heißen: Die innere Uhr schwächt sich ab, dadurch findet eine Verlagerung von der Nacht in Richtung Tag statt. Weiterlesen

Die geografische Richtung des Bettes

bett_kompass

bett_kompassMit absoluter Regelmäßigkeit taucht in der Schlafmedizin die durchaus berechtigte Frage auf, wie man sein Bett ausrichten soll. Viele schwören darauf, dass der Kopf – ob des Magnetfeldes der Erde – nicht nach Norden zeigen dürfe, anderen wiederum ist die Ausrichtung egal. Und so mancher vertraut auf Wünschelrutengänger oder andere wissenschaftlich nicht unbedingt gesicherte Methoden, um sich den idealen Schlafplatz zu suchen. Wie man sieht: Da ist noch vieles unklar. Weiterlesen

Albträume: Schrecken in der Nacht

Albtraum_Schatten_Nacht

Albtraum_Schatten_NachtSie kennen die Situation: Ein Park. Stockdunkle Nacht. Sie sind womöglich auch noch nackt. Plötzlich ein Geräusch. Ein Unbekannter schleicht sich an und zückt ein Messer. Sie beginnen zu laufen. Immer schneller. Der Unbekannte ist ihnen auf den Fersen. Endlich kommt ihr Haus in Sicht. Sie suchen verzweifelt nach dem Haustürschlüssel, finden ihn nicht (ja wie denn auch, wenn sie nackt sind…?). Beinahe spüren sie schon das Messer zwischen den Rippen. Da gelingt es, die Türe zu öffnen und ins Haus zu huschen. Sie sind plötzlich hellwach. Schweißnass. Das Herz schlägt bis zum Hals.

Ein typischer Albtraum ist – gottlob – vorbei. Sie sind wieder rasch orientiert und können sich detailliert an das Erlebte erinnern. Danach schlafen sie bald wieder ein. Weiterlesen